Persönliche Stellungnahme zum Konflikt im ZEGG

Achim Ecker 24.10.2021

In der Entwicklung unserer Gemeinschaft sehe ich in uns an einer entscheidenden Stelle. Die jetzigen Konfliktwellen haben nur vordergründig mit Go&Change, dem Sommercamp und Emil Friis zu tun, sie spiegeln nach meiner Wahrnehmung das Ringen um unsere Werte und Aufgabe als Gemeinschaft. Anlässlich einer Entscheidung des Managements, die Kooperation mit Go&Change aufzukündigen, möchte ich meine Sichtweise darlegen, wie ich den Konflikt wahrnehme, wie er entstand und wie er sich in meinem Leben und meinem Herzen auswirkt.

Weiterlesen ...

Eine neue Kultur aufbauen

Zwischenbericht von Christa Dregger nach 30 Jahren ZEGG anhand aktueller Ereignisse im ZEGG und der integralen Szene

Im Zentrum für experimentelle Gesellschaftsgestaltung, ZEGG, das in diesem Jahr 30 Jahre lang besteht, gibt es derzeit heftige Diskussionen. Anlass ist die Kooperation mit der Gemeinschaft Go&Change sowie die Sommercamp-Teilnahme des integralen Buchautors Emil Friis. Die unversöhnliche Art, mit der der Konflikt ausgetragen und andere Netzwerke dazu instrumentalisiert werden, spiegelt in meinen Augen den Stand einer jahrzehntelangen Bemühung um den Aufbau einer Friedenskultur – und seiner nie schlafenden Gegenkräfte. Ich möchte meine Sicht hinzufügen, eine geschichtliche Perspektive aus 38 Jahren Gemeinschafts- und Diffamierungserfahrung.

Weiterlesen ...

Statement zu Go&Change und ZEGG

von Hermann Haring, Gründungsmitglied ZEGG

Eine Gruppe im ZEGG, etwa 10–12 Menschen, ist mit der „Go&Change - Entwicklungsgemeinschaft“ freundschaftlich verbunden, im Sinne einer gemeinsamen Weiterbildung und innermenschlichen Entwicklung. Sie nutzt die Ressourcen an Wissen, Herzkraft und Gemeinschaftspraxis, die ihr dort zur Verfügung stehen.

Uns schmerzt es, mitzuerleben, wie in Teilen unserer Gemeinschaft und anderswo mit Go & Change umgegangen wird und ein übler Wust von Einstellungen und Handlungen unterstellt wird.

Wir sehen uns auf einem gemeinsamen Weg der Selbsterkenntnis, Selbstbefreiung und Wiederentdeckung mitfühlender Liebe, ohne den es nicht gelingen wird, eine menschliche Zukunft aufzubauen und uns in ihr zurecht zu finden.

Stellungnahme zur Arbeit von Go&Change

von Estherina De Stefano

Das zerstreute Missverstehen der Gemeinschaft Go&Change berührt mich tief. Dass dies in mir befreundeten Gemeinschaften der Fall ist, macht mich traurig.

Deshalb trage ich zu Klärung bei, wo und wann auch immer ich kann. Ich werde ab Dezember diesen Jahres zur Gemeinschaft Go&Change ins Kloster nach Lülsfeld ziehen.

Weiterlesen ...

Stellungnahme zu den Vorkommnissen im ZEGG Sommercamp und den Vorwürfen gegenüber G&C

von Lisa Breithut, Gemeinschaft Terra Nova Schweiz

Ich bin Mitglied der Gemeinschaft Terra Nova Schweiz, die seit 1,5 Jahren eng mit G&C befreundet ist und zusammenarbeitet. Zusammen mit drei weiteren Gemeinschaftsmitgliedern und drei Freunden aus G&C waren wir im ZEGG Sommercamp, um die Organisatoren des ZEGG Sommercamps (Achim, Ina, Christa) zu unterstützen. Hier beziehe ich Stellung zu dem Artikel von Emil Friis über die Vorkommnisse im Sommercamp und den Vorwürfen gegenüber G&C und berichte von meinen eigenen Erfahrungen.

Weiterlesen ...